Garantieerklärung

Mit Tonern und Tinten der der Marke Cartridge-Concept erwerben Sie ein qualitativ hochwertiges Markenprodukt, das Ihre höchsten Ansprüche und die Vorgaben des Originals erfüllt und in einem nach DIN ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagementsystem) und DIN ISO 14001:2009 (Umweltmanagementsystem) zertifizierten Unternehmen produziert wurde. Jedes produzierte Produkt durchläuft vor dem Verlassen einen, den neusten Ansprüchen angepassten, Einzeltest.

Nur so können wir unsere hohen Standards garantieren und Ihnen auf alle Cartridge-Concept Kartuschen eine Garantie von 3 Jahren gewähren!

Sollte wider Erwarten doch einmal ein Produkt einen Mangel aufweisen, wird das Produkt selbstverständlich durch Printer-Concept, unter Beachtung der folgenden Punkte, kostenfrei ersetzt:

  • Jegliche Chargen- und/oder Produktaufkleber dürfen nicht entfernt werden.
  • Jedem Produkt sind Status- und Testausdrucke mit dem Fehlerbild beizulegen, sollte dies nicht möglich sein, ist die genaue Fehlermeldung des Druckers mitzuteilen.
  • Eine transportsichere Verpackung der Produkte für den Rücktransport ist zu gewährleisten, Transportschäden bei Rücksendung sind von der Garantie ausgeschlossen.

Der Einsatz eines Cartridge-Concept Toners oder einer Cartridge-Concept Tinte berührt nicht Ihren Garantieanspruch gegenüber dem Hersteller Ihres Druckers.

Printer-Concept garantiert, dass ihre Produkte nicht den Drucker des Käufers beschädigen oder vorzeitig verschleißen, sofern der Käufer den Drucker entsprechend aller Instruktionen und Spezifikationen des Druckerhandbuches und/oder des Produktes gebraucht hat.

Sind an Ihrem Drucker wider Erwarten doch Schäden durch ein von Printer-Concept  produziertes Produkt aufgetreten, wird Printer-Concept die Kosten des Schadens, jedoch höchstens bis zum aktuellen Zeitwert des beschädigten Teiles oder Gerätes, unter Beachtung der folgenden Punkte ebenfalls übernehmen:

  • In jedem Fall ist vor Einsatz eines Technikers Printer-Concept zu informieren und der genaue Fehler sowie Schadenshergang darzustellen.
  • Im Regelfall wird Printer-Concept den Schaden durch eigene Techniker beheben. Sollte in besonderen Fällen der Einsatz eines anderen Technikers notwendig sein, muss ein Kostenvoranschlag Printer-Concept in schriftlicher Form vorliegen und vor Beauftragung durch Printer-Concept genehmigt werden.
  • Bei Verschmutzung des Gerätes wird dieses von Printer-Concept gereinigt.

Schäden, die auf unsachgemäße Behandlung oder Nichtbeachtung unserer Bedienungsanleitungen und Hinweise sowie Nichtbeachtung der Spezifikationen der Gerätehersteller zurückzuführen sind, können nicht ersetzt werden. Ansprüche gegen Printer-Concept stehen nur dem unmittelbaren Kunden zu und sind nicht abtretbar.
(gültig ab 01.01.2012)

Dokumentenechtheitsbestätigung

Die Dokumentenechtheit bezeichnet eine Eigenschaft von Schreibmedien (z. B. Toner), die u. a. in der Dienstordnung für Notarinnen und Notare (DONot) gefordert wird.  

Dokumentenechte Materialien müssen verschiedene messbare Kriterien erfüllen. Hierzu gehören unter anderem:

  • Wischbeständigkeit: Der Ausdruck muss schnell trocknen.
  • Radierbarkeit:           Der Ausdruck darf nicht korrigierbar sein.
  • Entfernbarkeit:        Gedruckte Texte dürfen nicht ohne Spuren entfernbar sein.
  • Lichtechtheit:           Drucke dürfen nicht über ein gewisses Maß hinaus verblassen.
  • Wasserfestigkeit:     Nach Kontakt mit Wasser darf die Schrift nur soweit verlaufen, dass die Schriftlinien sichtbar bleiben.

Die dafür nötigen Prüfkriterien sind in der Norm ISO 12757-2 festgelegt.

Eine Prüfung und Zertifizierung der Dokumentenechtheit geschieht immer für die spezielle  Kombination eines Druckertyps, des verwendeten Papiers und der Druckpatrone. 

Nur für diese bei der Prüfung festgelegte, nachvollziehbare Kombination wird ein Zertifikat ausgestellt. 

Kommt es zu Veränderungen (z. B. Verbesserung, Inhaltstoffwechsel) bei einem der geprüften Materialien kann eine Dokumentenechtheit nicht mehr gewährleistet werden.

Da  jeder Hersteller bemüht ist, seine Produkte fortlaufend zu verbessern oder den Anforderungen des Marktes anzupassen, ist eine Zertifizierung häufig nach einiger Zeit schon nicht mehr nachvollziehbar und damit überholt.

Für uns als Hersteller von Rebuilt-Tonerkartuschen kommt als Schwierigkeit noch hinzu, dass wir für die Prüfung und Zertifizierung die Genehmigung des Drucker- und des Papierherstellers benötigenDa der Druckerhersteller und wir im direkten Wettbewerb stehen, ist es verständlich das eine entsprechende Genehmigung wohl nie ausgesprochen wird. Eine Zertifizierung unserer Produkte durch das zertifizierende Institut ist für uns als Hersteller von Rebuilt-Tonerkartuschen also so gut wie unmöglich.

Die DIN-33870, nach der wir uns bei der Produktion unserer Rebuilt-Tonerkartuschen richten, schreibt unter anderem in Punkt 5.4 folgende Anforderungen zur Tonerhaftung vor: „Die Widerstandsfähigkeit der auf dem Papier fixierten Tonerschicht gegenüber mechanischen Beanspruchungen muss der Widerstandsfähigkeit der mit dem Originalmodul auf dem Originalgerät erzeugten Schicht entsprechen.“ 

Printer-Concept bestätigt, dass die von uns produzierten Rebuilt-Tonerkartuschen die Kriterien für die Dokumentenechtheit wie Schwärzung/Helligkeit, Tonerhaftung und Abriebfestigkeit vollständig erfüllen. Entsprechende Testverfahren (Falzprüfung, Visuelle Prüfung mittels Klebebandmethode nach DIN-53223) wurden erfolgreich nach den Anforderungen der DIN-33870 absolviert.

LGA - schadstoffgeprüft

Zur Erlangung dieses Zertifikates wird das Tonerpulver analysiert. LGA-spezifische Grenzwerte für Cobalt, Nickel, Chrom-VI, TVOC, für Styrol und Benzol sowie für den Gehalt an zinnorganischen Verbindungen sind einzuhalten.

Darüber hinaus werden die TVOC- und die Staub-Emissionen in der Prüfkammer nach der gleichen Prüfvorschrift wie für den Blauen Engel ermittelt. Die LGA mit dem Bereich ökologische Produktprüfung stützt sich auf langjährige Erfahrungen und umfangreiche Untersuchungen auf dem Gebiet der Toneranalytik und Geräteprüfung.  

Hält ein Toner alle Richtwerte ein und wurde ein Überwachungsvertag mit der TÜV Rheinland LGA Products GmbH abgeschlossen, erhält der Toner das Zertifikat "LGA-schadstoffgeprüft".

Eine Liste unserer Rebuilt-Tonerkartuschen die nach den genannten Kriterien getestet sind und das Logo "LGA-schadstoffgeprüft" führen, können Sie hier ansehen.

STMC - Zertifizierung

Das STMC (Standardized Test  Methods Committee) hat ein standardisiertes Testverfahren für die Tonerkassetten produzierende Industrie entwickelt und eingeführt. Vor der Einführung dieses Standards gab es für Händler und Endverbraucher oft keine zuverlässigen Entscheidungskriterien. Mittels durch STMC festgelegte Testverfahren werden verschiedene Eigenschaften von monochromen Tonerkassetten standardisiert ermittelt und es wird eine Vergleichbarkeit mit ebenfalls zertifizierten Unternehmen gewährleistet. 

Um Ihnen als unseren Kunden zu zeigen, dass wir ebenfalls schon länger nach diesem Verfahren arbeiten, haben wir unsere Produktionstätten durch das STMC-Komitee erfolgreich zertifizieren lassen. 

UMWELTSCHUTZ

Cartridge-Concept TonerkartuschenUmweltherz fuer Tonerkartuschen / Tintenpatronen
Grüne Produkte für eine saubere Umwelt

Weltweiter Klimawandel und Verminderung der globalen CO2-Emission, stellen die größte Herausforderung in der heutigen Zeit dar. Nicht nur das Verhalten der Verbraucher, sondern bereits in der Entwicklung umweltfreundlicher und Grüner Produkte, kann effektiver Umweltschutz praktiziert werden.

Cartridge-Concept Toner Kartuschen sind Grüne Produkte.
Sie reduzieren die weltweite CO2-Emissionen und stellen einen nachhaltigen Beitrag zum Umweltschutz dar. Abfallmengen werden durch Grüne Produkte verringert.

Die Wiederaufbereitung (Rebuilt)
ZeroWaste_logo_green_webDurch die Wiederaufbereitung und durch das eigene Recycling Programm schaffen wir ein positives Umweltbewusstsein und ermuntern Kunden und Verbraucher zum schonenden Einsatz von Ressourcen. Recycling und Wiederaufbereitung von Tonerkartuschen bedeutet Wiederverwendung von Plastik und Metallen und somit Einsparung von Energie und Abfall. Durch die Wiederaufbereitung werden ca. 25% der CO2.Emissionen eingespart. In den Shops und Produktionsstätten der Cartridge-Concept Toner Kartuschen werden nahezu alle nicht wiederverwertbaren Teile durch die ZERO-Waste-Initiative wieder dem Rohstoffkreislauf zugeführt.


Startseite
Shop-Navigation
Büroartikel
Papier
Verbrauchsmaterial
Produktfinder
Shop-Suche


Ihr Warenkorb
Anzahl Artikel: 0
Summe brutto: 0.00 €
zum Warenkorb  |  zur Kasse
Kunden-Menü
Login
Passwort vergessen
Anmelden